Ausbildung zum Gebärdensprach-Dozenten (leichte Sprache)

Kurs-Status: Läuft bereits

DGS-Video thmb-2Das GIB bietet regelmäßig eine Ausbildung zum*zur Gebärdensprach-Dozenten1 an. Diese Ausbildung kann man begleitend zum Beruf machen. 2014 ist der nächste Ausbildungs-Kurs geplant.

In der Infothek erfahren Sie mehr über die Tätigkeit eines Gebärdensprach-Dozenten. Dort gibt es auch ein Video.

 

seminar-ausbildung-zum-gebaerdensprachdozentenAusbildung zum Gebärdensprachdozenten: Seminar bei Sabine Goßner

 

Ziele der Ausbildung

  • Das GIB möchte neue Gebärdensprach-Dozenten gewinnen.
  • Das Gib möchte in ganz Bayern genug Angebote für Gebärdensprach-Kurse schaffen.
  • Das GIB möchte die hohen Ansprüche der hörenden Kurs-Teilnehmer zufriedenstellen.
  • Das GIB möchte ein klares Bild vom Beruf "Gebärdensprach-Dozenten" entwickeln und die Qualität des Gebärdensprach-Unterrichts sichern.

 

gebaerdensprachdozenten-vor-der-infowandZwei Gebärdensprachdozenten vor der Infowand

Für die Gebärdensprach-Dozenten bedeutet das:

  • Die Gebärdensprach-Dozenten lernen alle notwendigen Fach-Kenntnisse und Fähigkeiten, damit sie anderen Menschen Gebärdensprache beibringen können.
  • Die Gebärdensprach-Dozenten lernen einen Gebärdensprach-Unterricht selbstständig zu planen und durchzuführen. 
  • Die Gebärdensprach-Dozenten werden auf die Abschluss-Prüfung vorbereitet.

Für das GIB bedeutet das:

 

  • Das GIB möchte ein Grund-Wissen für verschiedene Bereiche anbieten.
  • Das GIB möchte Theorie und Praxis vermitteln.
  • Das GIB möchte Gebärdensprach-Dozenten weiterbilden. Das Ziel ist, die Unterrichts-Qualität ständig zu verbessern. Gebärdensprach-Dozenten sollen zum Beispiel lernen, eigene Kurs-Konzepte zu entwickeln. Sie sollen auch lernen, neue Unterrichts-Methoden anzuwenden.
  • Das GIB möchte Hörenden Gebärdensprache und Gehörlosen-Kultur vermitteln. Gebärdensprach-Dozenten sollen im Unterrichten immer besser werden. Gebärdensprach-Dozenten sollen auch Vorträge auf Informations-Veranstaltungen halten können.

Dauer, Umfang und Aufbau der Ausbildung

seminar-teilnehmerTeilnehmer der GSDozA0205 im Seminar

Die berufsbegleitende Ausbildung dauert 3 Jahre (6 Semester) und umfasst über 772 Unterrichts-Stunden mit Theorie und Praxis.
Die Ausbildung findet meistens an Wochenenden (ca. einmal im Monat) statt.

In den ersten drei Semestern findet pro Semester ein Block-Seminar statt.

Aufbau der Ausbildung (5 KB)

 

Ausbildungs-Inhalte

  • Didaktik2 und Methodik
  • Gebärdensprach-Linguistik3
  • Psychologie
  • Sprach- und Kultur-Vergleiche4
  • Soziologie5, Geschichte und Kultur Gehörloser
  • Kommunikations-Training
  • Angewandte Sprache (Deutsch)
  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Rechtliche Fragen
  • Berufskunde
  • Persönliches Projekt

gebaerdensprach-pruefungGebärdensprach-Prüfung

Prüfungen

  • Theoretischer Teil der Prüfungen in Didaktik, Psychologie und Gebärdensprach-Linguistik
  • Praktischer Teil der Prüfung aus Lehr-Proben
  • Kolloquium6 zum Persönlichen Projekt

Mehr Informationen finden Sie dazu in der Prüfungs-Ordnung (GDozPO).

Zulassungs-Voraussetzungen

  • Hohe Gebärdensprach-Kompetenz
  • Kenntnisse über Gehörlosen-Kultur
  • Bestehen des Aufnahme-Gesprächs

Abschluss

  • "Staatlich anerkannter Gebärdensprach-Dozent"

Teilnahme-Gebühren

Die Teilnahme-Gebühren einschließlich Prüfungs-Gebühren betragen 350 € pro Semester ohne Unterkunft und Verpflegung.

Bewerbung und Informationen bei:

GIB-BLWG
Ansprechpartnerin:

Cem Borak
Fürther Straße 212
90429 Nürnberg
Fax: 0911/ 120 765 - 44
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infoblatt zur Ausbildung für Gebärdensprachdozenten

Wir nehmen Interessenten gerne in unsere Liste auf.

Weitere Fragen zu dieser Ausbildung:
per Bild-Telefon oder E-Mail an

Margit Hillenmeyer

.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an der Ausbildung haben.

 

1 Gebärdensprach-Lehrer
2 Lehre und Methoden des Unterrichts
3 Sprachwissenschaft (Gebärdensprache)
4 Unterschiede zwischen Lautsprache/Gebärdensprache und Kultur der Hörenden/Gehörlosen
5 Wissenschaft vom Verhalten und Zusammenleben von Menschen
6 mündliche Prüfung

Bayerisches Institut zur Kommunikationsförderung
für Menschen mit Hörbehinderung

In Verbindung bleiben

Rechtliches